Ana Logemann

Foto Studioline

Das Wissen der Enneasomatik stellt für mich eines der bedeutsamsten Fundamente im Leben dar. Alles in der Schöpfung unterliegt einer vollkommenden Ordnung, so haben auch Prozesse in unserem Körper immer einen bestimmten Sinn. In unserer Gesellschaft sind Ängste u. A. vor wachsenden Krebszellen oder bösen Erregern sehr dominant ausgeprägt. Mit dem Wissen der Biologischen Gesetzmäßigkeiten kann Vertrauen in den eigenen Körper wachsen und Sicherheit entstehen. Unser Körper arbeitet nie gegen uns, sondern unterstützt uns mit sinnvollen Programmen.

 

"Nicht der Arzt heilt, sondern die Natur. Der Arzt kann nur ihr getreuer Helfer und Diener sein. Er wird von ihr, niemals aber die Natur vom ihm lernen."               

   Hippokrates von Kos, 460-370 v. Chr.

 

In der Neuen Gesundheit möchte ich mich als Gesundheitsförderin, Publizistin und Künstlerin einbringen mit Gesundheitsaufklärung, Gesundheitsberatung und in der Bildung von Gesundheitskompetenz. Wissensvermittlung geschieht mit Publikationen von Fachliteratur und deren Vorlesungen im Rahmen von Studium und Seminaren. Vertrauensentwicklung entsteht durch das Einbinden kreativer Zugänge und individueller Begleitung. Diese Kompetenzen den Menschen nah zu bringen, liegt mir sehr am Herzen. Wissenschaft und Kunst sind miteinander verbunden und beides fügt sich harmonisch in den universellen, ethischen Kontext ein; eine Symbiose aus Liebe, Wahrheit und Vollkommenheit.

 

Enneasomatik ist ganzheitlich zu verstehen, sie wirkt in der Seele, Psyche und im Körper jedes Lebewesens.           So soll es auch bei der Umsetzung einen ganzheitlichen Ansatz geben. 

Eine alte Geschichte verdeutlicht dies sehr schön: 

 

Gott beauftragte drei Engel, die Wahrheit zu verstecken.

Der erste Engel wollte sie auf der höchsten Spitze eines Berges verstecken, der zweite Engel an der tiefsten Stelle des Ozans.

Der dritte Engel sagte, dass er einen Platz kenne, den kein Mensch vermuten würde:

                                 Im Menschen selbst.

 

Tief in unserem Inneren kennen wir die Wahrheit und wissen um die Verbindung mit dem Göttlichen.

In Wirklichkeit leben wir mit den universellen Gesetzen in Harmonie.

 

Neben Gesundheitsaufklärung möchte ich Strategien vermitteln, die helfen unser Vertrauen zurückzugewinnen und im Einklang mit dem Universum zu sein, denn:

 

"Was könnte wichtiger sein als das Wissen?" fragt der Verstand.

"Das Gefühl und mit dem Herzen sehen!" antwortet die Seele.

(Spanisches Sprichwort)

 

Die Perspektive des Herzens liegt im Unterbewusstsein. Das Unterbewusstsein beeinflusst uns sehr stark, zu etwa 95 %, das Bewusstsein stellt dagegen mit ca. 5% nur die Spitze des Berges dar. Unser Bewusstsein erreichen wir über den Verstand und die Vernunft, ein Zugang zum Unterbewusstsein gelingt über sinnliche Erfahrungen (Musik, Malerei, Tanz, Meditation...) und innere Bilder. Die Verbindung beider Gehirnhälften ermöglicht die Verbindung von Bewusstsein und Unterbewustsein, also auch von Wissen und Vertrauen. Unbewusstes kann dadurch bewusst werden und dies führt zu einer Bewusstseinserweiterung. Entwicklung geschieht niemals unbewusst.

 

Publikationen

 

Vorträge und themenbezogene Seminare, Studium der Enneasomatik (siehe Termine!)

 

 

Individuelle Gesundheitsberatung:

 

Konfliktsuche und Unterstützung in der Lösungsfindung unter Berücksichtigung der persönlichen Lebenssituation und individueller Gesundheitsthemen (Ernährung, mentale Stärke...)

 

nach Absprache bei Ana Logemann

                                     Gutenbergstr. 15

                                     76669 Bad Schönborn

                                     0157 80422019 oder 07253 958862

 

 

                                                                   Bildung von Gesundheitskompetenz:

 

                                                                                Gruppe Mediale Fähigkeiten

 

 

Jeder von uns Menschen verfügt über Sinne für die Wahrnehmung der Realität. Diese besteht nach menschlichem Ermessen aus Frequenzen, Schwingungen, Energie und Wellen...
Bei den meisten von uns überwiegt die sinnliche Wahrnehmung (sehen, hören, tasten, riechen, schmecken), welche durch Informationsübertragung an das Gehirn, die Wahrnehmung der dichten, irdischen Schwingungen gewährleistet.

Doch Wirklichkeit ist nicht auf die dichte Schwingung begrenzt, sondern besteht aus allen möglichen Frequenzen.
Phänomenologisch nähern wir uns einer nicht wertenden, ganzheitlichen Betrachtung der erweiterten Wahrnehmung von Wirklichkeit an.

Die individuelle Betrachtung wird dadurch:• Zum Gewahrseins-Akt
• Zur reinen Idee
• Zur intuitiven Wesensschau

• Zur Unmittelbarkeit ohne Deutung
• Mit einem transzendentalen Bewusstsein (jenseits des Diesseits, doch Diesseits = Jenseits?)

Jeder Sinn scheint ebenso vielfältig zu sein, wie das Objekt der Betrachtung. Die irdischen Sinne werden ständig benutzt, sodass die feineren Eigenschaften der Sinne in Vergessenheit geraten können. Feine Eigenschaften werden als Helle Sinne bezeichnet (z.B.: Hellsehen, Hellhören, Hellfühlen, Hellwissen, Intuition...).

Vergessenheit bedeutet jedoch nicht, das “Helle Sinne“ nicht präsent wären, bestimmt sind sie bei jedem von uns Menschen gegenwärtig, nur nicht immer bewusst zugänglich.

Die Übung der medialen Fähigkeiten erinnert uns an die feinschwingenden Eigenschaften der Sinne, sie macht diese uns wieder bewusster und trainiert sie, sodass die erweiterten Sinne im Leben wieder genutzt werden können.
Bewusstseinserweiterung führt daher auch zu einer erweiterten sinnlichen Wahrnehmung.

Mediale Fähigkeiten sind Instrumente der Wahrnehmung.

  • Wahrnehmung wirkt auf den Körper.

  • Unterschiedliche Wahrnehmungsmuster (Enneagramm-Typisierungen) wirken

    unterschiedlich auf den Körper.

  • Die Welt ist wie sie ist?

  • Gibt es überhaupt eine objektive Wahrnehmung für Schwingungen, Energie,

    Frequenzen, Wellen...?

  • Wahrnehmung -> Gewahrsein (= Bewusstsein) -> Gewahrheit -> Wahrheit

  • Die Wahrnehmung von Wahrheit ist kein Weg und hat kein Ziel, demnach ist das

    Leben innerhalb der Wirklichkeit auch ohne Weg und Ziel?

  • Die Perspektive beeinflusst aber die Annäherung an Wahrheit

In Annäherung an Wahrheit empfinden, fühlen und denken wir Menschen anders!

  • Die Wahrnehmung von Diskrepanzen und auch die Entstehung körperlicher Symptome verändern sich durch Stärkung der Empathie-Fähigkeit und dem Verantwortungsgefühl. Auch verhalten wir Menschen uns anders und leben immer mehr in unserer eigenen Authentizität, wir befinden uns im Fluss des Lebens, im Einklang mit der universellen Dynamik!

    Möglich ist nun ebenso, dass sich das Empfangen von Informationen und die Formung des Körpers und der Anteile des Lebens zunehmend harmonisch gestalten.

    Mediale Fähigkeiten sind Instrumente der Wahrnehmung, sie ermöglichen weitere und erweiterte Perspektiven der Wahrnehmung unterschiedlicher Frequenzen und dadurch die Erweiterung des Gewahrseins.

    Zudem sind sie Methoden des Erlebens!

Gemälde Ana Logemann


E-Mail

Anfahrt